Shadow

Rassismus Experiment im Bus

Hier werden Flüchtlinge im Bus heimlich gefilmt. Es handelt sich um ein Rassismus Experiment, das jeder sehen sollte!


Wir alle kennen die Geschichte der amerikanischen Bürgerrechtlerin Rosa Parks, als sie sich 1955 weigerte, von ihren Sitzplatz im Bus aufzustehen, damit sich ein Weißer setzen konnte. Rosa Parks löste mit diesem Protest eine Bürgerrechtsbewegung in Amerika aus. Diese bewundernswerte und starke Frau, wäre wahrscheinlich über die aktuellen Diskussionen in Deutschland erschrocken und entsetzt. Ihre Aktion wurde nun als Vorbild für ein soziales Experiment in Essen genommen. Das folgende Video wird euch in Gänsehaut versetzen:

[iframe id=“https://www.youtube.com/embed/U0hHPb_YTzA“]

Das Video und die Reaktionen der Fahrgäste lässt uns alle nochmal aufatmen, dass es doch noch Hoffnung gibt. Wir sollten auch alle persönlich viel Zivilcourage zeigen. An alle, die den Mund halten und dies einfach so hinnehmen, sollten erstmal einen Blick in die Geschichtsbücher werfen und sich etwas Empathie aneignen.

Wir finden dieses Experiment toll! Teilt es mit der Welt, damit wir den negativen Schlagzeilen in dieser Debatte Tribut zollen können.

 

Ein weiteres interessantes soziales Experiment, hat der Youtuber Leon Macheré gedreht. Er ging einfach auf die Straße als „Rechtsradikaler“ verkleidet und hat einen (natürlich Freund) angepöbelt. Es gab auch hier natürlich geteilte Reaktionen. Viele haben Zivilcourage bewiesen, aber leider haben auch viele weggeschaut.

Hier geht es zum sozialen Experiment von Leon Macheré:

[iframe id=“https://www.youtube.com/embed/Tx82TxfIU_g“]