Dragon Ball: Mann darf nach gewonnener Wette Sohn Goku nennen

Das ist mal ein Wetteinsatz, der sich gewaschen hat. Ein Facebooknutzer ging mit seiner Frau eine Wette ein und darf seinen Sohn nun Goku nennen. Die Geschichte dazu hier.

Mann darf seinen Sohn Goku nennen!

Eine witzige Wette gab es vor kurzer Zeit auf Facebook. Ein Mann ging mit seiner Frau eine Wette ein. Er machte ein Bild von sich selbst mit einem Plakat, worauf stand: My wife said, if i get 1 mil likes I can name our son Goku. Die Wette war gewonnen, falls dieser Post in der Tat eine Millionen Klicks erhalten sollte. Die Frau dürfte nicht schlecht gestaunt haben, denn nach nur 24 Stunden war das Ziel erreicht. Auch der Mann zeigte sich über die Beteiligung der Facebooknutzer sehr überrascht und darf sich nun über die gewonnene Wette freuen, denn in einem weiteren Post bestätigte die Frau, dass sie ihr Wort halte. Der Sohn wird Goku heißen. Der Vater feierte diesen  Sieg der Wette mit einer typischen Genkidama Pose.

Ein neuer Held wird geboren

Werbung

Der Neugeborene wird also den Namen Goku Sanchez tragen. Ob er auch einmal so stark und tapfer sein wird, wie sein Animenamensgeber bleibt abzuwarten, jedoch ist dies wirklich eine witzige Geschichte und zeigt wieder einmal, wie viel Einfluss die Animehelden auf unseren Alltag haben.