Aspirin in die Waschmaschine

Wenn du Aspirin in die Waschmaschine wirfst, bekommst du einen perfekten Effekt!

Wer kennt nicht das Problem? Egal wie man versucht seine weiße Wäsche zu waschen, irgendwann bekommt sie doch den schlimmen Grauschleier. Und danach wird es mit jedem Waschgang immer schlimmer und schlimmer, bis es gänzlich Grau geworden ist. Doch wir haben eine perfekte Zutat aus eurem Apothekenschrank um diesen Grauschleier endgültig zu beenden:

Hole dir einfach aus deinem Schrank genau fünf Aspirin-Tabletten und löse sie dann in acht Liter heißem Wasser auf. Wir empfehlen dir die Tabletten zu zerbrechen, dann werden sie schneller aufgelöst.

Aspirin

Nun kannst du deine “graue” Wäsche nehmen und legst es für acht Stunden in die Lösung rein. Am besten einfach über die Nacht, oder während du auf der Arbeit bist. Die Wäsche sollte möglichst komplett mit der Lösung bedeckt sein. Natürlich kannst du die Tabletten auch einfach direkt zum Waschgang in die Maschine geben, doch wir empfehlen euch, die Variante mit einem extra Gefäß.

Aspirin gegen grauen Schleier
YouTube/ModernWife

Danach trocknest du deine Wäsche einfach ganz normal, oder wäschst sie erneut in der Waschmaschine. Übrigens die Aspirin Tabletten helfen nicht nur gegen Grauschleier sondern auch gegen gelbe Deoflecken und Blut.

deoflecken
Twitter/byjillee

Wenn du Blut entfernen musst, musst du unbedingt darauf achten, dass du die Tabletten in kaltem Wasser, statt warmen Wasser, auflöst und deine Wäsche dann ca. zwei Stunden einweichst. Auf gar keinen Fall solltest du es mit heißem Wasser versuchen zu entfernen, durch das heiße Wasser verklumpt das Blut und lässt sich noch weitaus schwerer entfernen.

blutflecken
Flickr/Lara604

Ihr fragt euch bestimmt, wieso das alles geht? Eine schwache Säure, welche in den Aspirin Tabletten enthalten ist ist für diesen tollen Effekt verantwortlich. Und ich denke fast jeder hat ein paar Kopfschmerztabletten zu Hause. Da braucht man nicht mehr in die Drogerie zu gehen um teure Reiniger zu kaufen.

Quelle: takprosto